Anerkennungsverfahren in den Gesundheitsberufen weiter verbessert

Bessere Chancen für Fachpersonal aus dem Ausland!

 

Am 23. April 2016 sind in Umsetzung der novellierten EU-Berufsanerkennungsrichtlinie Neuerungen für die Anerkennungsverfahren in den Gesundheitsberufen des Bundes in Kraft getreten.

Die grenzüberschreitende Mobilität innerhalb Europas wird damit weiter erleichtert. Auch Angehörige aus Nicht-EU-Staaten profitieren von den Änderungen.

Die wichtigsten Neuerungen finden Sie hier.

Zur Anerkennung von Berufen aus dem Gesundheitswesen beraten auch alle „Informations- und Beratungsstellen Anerkennung Thüringen (IBATs)“. Besonders im Büro der IBAT Ost am Standort Jena hat sich Dana Wunderlich auf diesen Bereich spezialisiert. Anfragen können gern an sie gerichtet werden.

Hier geht es zu den Kontakten der IBATs in Erfurt, Jena, Gera, Meiningen und Mühlhausen.

Kontakt

Bildungswerk der Thüringer Wirtschaft e.V.

Steinweg 24

07743 Jena

Tel.: 03641 63 75 94

Mail: holzner@bwtw.de